Die besten Ancestry DNA-Tests

Wir haben die besten Ancestry DNA-Kits in Internet miteinander verglichen. Egal, ob Du wissen möchtest, wieviel Anteil Neanderthaler in Dir steckt oder einen Stammbaum erstellen willst – hier erfährst Du, welches Kit die besten Ergebnisse liefert!
Die besten Ancestry DNA-Tests
Zuletzt aktualisiert am 31. Juli 2020
Dies ist eine benutzerfokusierte Vergleichsseite, die natürlich ihre Hosting- und Content-Kosten decken sowie einen Gewinn erzielen muss. Diese Kosten werden durch Empfehlungspauschalen der von uns bewerteten Anbieter gedeckt. Wir versuchen die wichtigsten Anbieter von DNA-Kits zu besprechen, können aber nicht alle verfügbaren Lösungen abdecken. Wir bedanken uns schon jetzt dafür, dass Du diese Webseite Deinen Freunden und Deiner Familie empfiehlst.
Mitteilung zum Thema Werbung
Bestes Kit insgesamt
MyHeritageDNA
  • Über 100 Millionen Benutzer und 9,8 Milliarden historische Datensätze verfügbar
  • Erfahre mehr über die geografische und ethnische Herkunft Deiner Vorfahren
  • Finde lang vermisste Verwandte
  • Erstelle Deinen Stammbaum und erfreue Dich an dessen schnellem Wachstum
  • In mehr als 40 Sprachen verfügbar
9.9
FANTASTISCH!
Seite besuchen
  • Über 100 Millionen Benutzer und 9,8 Milliarden historische Datensätze verfügbar
  • Erfahre mehr über die geografische und ethnische Herkunft Deiner Vorfahren
  • Finde lang vermisste Verwandte
  • Erstelle Deinen Stammbaum und erfreue Dich an dessen schnellem Wachstum
  • In mehr als 40 Sprachen verfügbar
Art der DNA-Abgabe:
Wangenabstrich
Geografische Regionen:
+42 Regionen
DNA-Testtypen:
Autosomal
Dauer bis zum Ergebnis:
3-4 Wochen
Ancestry
  • Erfahre unter Angabe genauer Prozentwerte, welcher Ethnizität Du angehörst und aus welchen Regionen Du stammst.
  • Verfolge die Reise Deiner Vorfahren im Laufe der Zeit.
  • Identifiziere DNA-Verwandte, die ebenfalls den DNA-Test von Ancestry.com durchgeführt haben.
  • Erstelle einen Stammbaum, der an Größe seinesgleichen sucht.
9.7
SEHR GUT!
Seite besuchen
  • Erfahre unter Angabe genauer Prozentwerte, welcher Ethnizität Du angehörst und aus welchen Regionen Du stammst.
  • Verfolge die Reise Deiner Vorfahren im Laufe der Zeit.
  • Identifiziere DNA-Verwandte, die ebenfalls den DNA-Test von Ancestry.com durchgeführt haben.
  • Erstelle einen Stammbaum, der an Größe seinesgleichen sucht.
Art der DNA-Abgabe:
Wangenabstrich
Geografische Regionen:
+500 Regionen
DNA-Testtypen:
Autosomal
Dauer bis zum Ergebnis:
6-8 Wochen
Living DNA
  • Abstammungstests die bis zu 15 Generationen mütterlicher und väterlicher Seite zurückreichen
  • Finde Verwandte bis zum 13. Grad
  • Erkunde die Migrationsrouten Deiner Vorfahren
  • Erfahre, wie sich Deine Vorfahren über 80 Regionen der Welt hinweg verteilt haben
9.4
SEHR GUT!
Seite besuchen
  • Abstammungstests die bis zu 15 Generationen mütterlicher und väterlicher Seite zurückreichen
  • Finde Verwandte bis zum 13. Grad
  • Erkunde die Migrationsrouten Deiner Vorfahren
  • Erfahre, wie sich Deine Vorfahren über 80 Regionen der Welt hinweg verteilt haben
Art der DNA-Abgabe:
Wangenabstrich
Geografische Regionen:
+150 Regionen
DNA-Testtypen:
mtDNA, YDNA
Dauer bis zum Ergebnis:
6-8 Wochen
Findmypast
  • Größte Datenbank britischer und irischer historischer Aufzeichnungen
  • Upgrade auf Pakete inkl. mtDNA- und Y-DNA-Tests möglich
  • Umfangreiche Genealogie-Dienste verfügbar
9.1
SEHR GUT!
Seite besuchen
  • Größte Datenbank britischer und irischer historischer Aufzeichnungen
  • Upgrade auf Pakete inkl. mtDNA- und Y-DNA-Tests möglich
  • Umfangreiche Genealogie-Dienste verfügbar
Nebula Genomics
  • Zugriff auf regelmäßig aktualisierte Abstammungsberichte
  • Sowohl Y-DNA als auch mtDNA werden getestet
  • Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben
9.0
SEHR GUT!
Seite besuchen
  • Zugriff auf regelmäßig aktualisierte Abstammungsberichte
  • Sowohl Y-DNA als auch mtDNA werden getestet
  • Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben
Family Tree DNA
  • Erkunde sowohl Deine mütterliche als auch Deine väterliche Linie
  • Erkunde auf einer detaillierten Karte, wo in Europa sich Verwandte von Dir befinden
  • Kontaktiere gefundene DNA-Verwandte per Mail und verbinde Dich mit Ihnen
8.8
GUT!
Seite besuchen
  • Erkunde sowohl Deine mütterliche als auch Deine väterliche Linie
  • Erkunde auf einer detaillierten Karte, wo in Europa sich Verwandte von Dir befinden
  • Kontaktiere gefundene DNA-Verwandte per Mail und verbinde Dich mit Ihnen
Vitagene
  • Erfahren Sie, was Ihre Gene über Ihre Herkunft verraten
  • Erhalten Sie eine interaktive ethnische Karte und Aufschlüsselung nach regionalen Anteilen
  • Finden Sie mehr darüber hinaus, wie Ihre Gene Ihre Ernährung beeinflussen und welcher Sport sich für Sie am besten eignet
8.6
GUT!
Seite besuchen
  • Erfahren Sie, was Ihre Gene über Ihre Herkunft verraten
  • Erhalten Sie eine interaktive ethnische Karte und Aufschlüsselung nach regionalen Anteilen
  • Finden Sie mehr darüber hinaus, wie Ihre Gene Ihre Ernährung beeinflussen und welcher Sport sich für Sie am besten eignet
HomeDNA
  • Erfahre alles über Deine genetische Abstammung und Deine Ahnen
  • Mehr als 1.000 Referenzpopulationen werden unterschieden
  • Der Bericht hält historische Hintergründe zu Deinen DNA-Vermischungen und den Migrationsrouten bereit
8.5
GUT!
Seite besuchen
  • Erfahre alles über Deine genetische Abstammung und Deine Ahnen
  • Mehr als 1.000 Referenzpopulationen werden unterschieden
  • Der Bericht hält historische Hintergründe zu Deinen DNA-Vermischungen und den Migrationsrouten bereit
23andMe
  • Komm Deiner DNA auf die Spur und erforsche Deine Abstammung
  • Lass Dir Deine Vorfahren nach Regionen aufschlüsseln
  • Informiere Dich über Deine mütterliche und väterliche Haplogruppe
  • Erfahre, wie viel DNA Du vom Neandertaler geerbt hast
  • Finde Verwandte mit der DNA-Verwandtensuche („DNA Relative Finder“) von 23andMe
8.2
GUT!
Seite besuchen
  • Komm Deiner DNA auf die Spur und erforsche Deine Abstammung
  • Lass Dir Deine Vorfahren nach Regionen aufschlüsseln
  • Informiere Dich über Deine mütterliche und väterliche Haplogruppe
  • Erfahre, wie viel DNA Du vom Neandertaler geerbt hast
  • Finde Verwandte mit der DNA-Verwandtensuche („DNA Relative Finder“) von 23andMe
24Genetics
  • Der DNA-Test deckt mehr als 1000 geografische Regionen ab
  • Berichte in Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch verfügbar
  • Lade Deine Rohdaten von einem anderen DNA-Test hoch, um noch mehr Ergebnisse zu erhalten
8.0
GUT!
Seite besuchen
  • Der DNA-Test deckt mehr als 1000 geografische Regionen ab
  • Berichte in Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch verfügbar
  • Lade Deine Rohdaten von einem anderen DNA-Test hoch, um noch mehr Ergebnisse zu erhalten

Warum sollte ich überhaupt einen DNA-Test durchführen?

Viele von uns verspüren den starken Wunsch, uns selbst besser zu verstehen, indem wir einen Blick in unsere Vergangenheit werfen. Was könnte man dafür Besseres tun, als die eigene familiäre Abstammung zu erkunden.

Der Kauf eines DNA-Testkits ist sozusagen ein erster Schritt zur Selbstfindung, der aber bis vor einiger Zeit nur einigen Wenigen möglich war. Glücklicherweise hat sich die Wissenschaft in diesem Bereich in den letzten Jahren riesige Fortschritte gemacht, sodass nun selbst dem Privatanwender eine Vielzahl von DNA-Test-Anbietern zur Auswahl steht.

Der auf Basis eines DNA-Tests erstellte Bericht gibt Dir ein klareres Bild davon, wer Du bist und woher Du stammst – und liefert Dir Informationen, wie sie Dir keine andere Art von Test oder Untersuchung bietet.

Wie genau sind DNA-Tests zur Abstammung?

Obwohl es diese Art von zu Hause durchgeführten DNA-Test noch nicht so lange gibt, haben die Anbieter in dieser Branche in kurzer Zeit bereits ein sehr hohes Niveau erreicht. Tatsächlich erreichen die Anbieter in der Regel eine Genauigkeit von über 90% bei der Identifikation unsere genetischen Varianzen.

Die Genauigkeit der Ergebnisse hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Die Qualität der bereitgestellten DNA-Probe
  • Die Art des Tests, der an Deiner DNA durchgeführt wird
  • Die Anzahl der vom Anbieter abgedeckten biogeografischen Regionen
  • Die Größe der Referenzdatenbank des Anbieters

Natürlich besteht auch bei der Laborarbeit selbst die Möglichkeiten, dass sich Ungenauigkeiten einschleichen. Anbieter, die heutzutage Millionen von Nukleotiden Deiner DNA bewerten, machen im Schnitt etwa 1.000 Fehler, die sich dann in den Ergebnissen widerspiegeln können (diese Fehlerquote gilt auch für Unternehmen, die genetische Gesundheitsuntersuchungen anbieten, wie 23andMe, Helix und Orig3n).

Dies könnte erklären, warum Deine Ergebnisse Dir beispielsweise die Zugehörigkeit zu einer ethnischen Gruppe anzeigen, die Du eigentlich ausschließen kannst. Auch unterschiedliche Ergebnisse bei Zwillingen, lassen sich gegebenenfalls auf diese Fehlerquote zurückführen.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die geringe genetische Variabilität in bestimmten Teilen der Welt. Großbritannien ist ein gutes Beispiel dafür. England ist genetisch sehr ähnlich zu Irland, sodass schon ein kleinerer Analysefehler zu einer falschen Beurteilung der regionalen Herkunft führen könnte.

Du solltest außerdem berücksichtigen, dass jeder Mensch die Hälfte seiner DNA von seiner Mutter und die andere Hälfte von seinem Vater vererbt bekommt. Das bedeutet, dass immer auch einige DNA-Informationen über die Generationen hinweg verloren gehen.

Selbst wenn Du während Deines Heranwachsens immer wieder Geschichten über entfernte jüdischen Vorfahren gehört hast, werden diese möglicherweise nicht in Deinem Abschlussbericht aufgeführt. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass die DNA-Testergebnisse ungenau sind. Vielmehr ist die Information über diese Vorfahren wahrscheinlich einfach nicht mehr in Deiner DNA enthalten.

Wie wird die Entwicklung bei den DNA-Tests weiter voranschreiten?

Bei den DNA-Tests wurden schon in kurzer Zeit große Fortschritte gemacht. Die Wissenschaft entwickelt sich stetig weiter, es werden häufig neue Forschungsarbeiten veröffentlicht und die Methoden und Technologien werden nahezu täglich verbessert.

Dementsprechend können die Anbieter unter anderem Folgendes immer besser einschätzen:

  • Die ethnische Zusammensetzung Deiner DNA
  • Den Lebensraum Deiner Vorfahren
  • Die gemeinsamen Vorfahren von biogeografischen Gruppen

MyHeritage zum Beispiel bietet äußerst genaue genetische Gesundheitsanalysen an. Andere Unternehmen wie 23andMe, AncestryDNA und FamilyTreeDNA haben enorme Fortschritte dabei gemacht, die regionale Migration Deiner Vorfahren über die Generationen hinweg zu entschlüsseln.

Wichtig ist, dass die Anbieter ständig jede neue DNA-Probe mit den bekannten Referenzgruppen in den vorhandenen Benutzerdatensätzen vergleichen. Diese wachsen ständig an und unterliegen dementsprechend stetiger Veränderung. Das bedeutet, dass ein vor drei Jahren durchgeführter Test heute wahrscheinlich andere Ergebnisse liefern würde, da Daten von deutlich mehr Vergleichsdatensätzen zur Verfügung stehen.

Dies ist auch der Grund, warum in diesem Sektor auch vermehrt auf Abo-Modelle gesetzt wird, sodass die Anbieter Dich auf dem Laufenden halten können, sobald neue, für Dich persönlich relevante Daten verfügbar sind. AncestryDNA beispielsweise aktualisiert seine Berichte automatisch, sobald neue Informationen vorliegen.

Drei Arten von DNA-Tests

Die drei häufigsten Arten von Gen-Tests sind autosomal, mtDNA und Y-DNA. Jede dieser Test-Varianten liefert unterschiedliche genetische Informationen. Nicht jedes Unternehmen bietet alle drei Testarten an.

Autosomale DNA

Dies ist der am häufigsten getestete DNA-Typ. Autosomen sind die Chromosomen, die Du von beiden Elternteilen geerbt hast. Es ist der ideale Test, um mehr über Deine Abstammung und Deine bis zu 10 Generationen zurückliegenden Vorfahren zu erfahren. Die autosomale DNA-Analyse ist normalerweise äußerst genau.

mtDNA

Mitochondriale DNA (mtDNA) wird ausschließlich von der Mutter weitergegeben. Der Test wird also auch ausschließlich genetische Informationen von der Linie Deiner Mutter zu Tage fördern. Nicht jedes Unternehmen bietet diese Art von Test an.

Y-DNA

Diese Tests werden am Y-Chromosom durchgeführt, das nur vom Vater an den Sohn weitergegeben wird, und liefern ausschließlich Informationen über die väterliche Linie. Für Frauen macht es demnach keinerlei Sinn, einen Y-DNA-Test zu bestellen!

Welche Art von Informationen liefert ein Abstammungs-DNA-Test?

Einen detaillierten Einblick in Deine Familienhistorie

Viele Anbieter von DNA-Tests (wie z.B. Living DNA) können die Wanderung Deiner Vorfahren im Laufe der Geschichte analysieren. Einige stellen diese teilweise Jahrhunderte zurückliegenden Bewegungen sogar auf interaktiven Karten dar. Aus diesen Karten kannst Du sehr schnell ablesen, wer von welcher Region zu welchem Zeitpunkt wohin ausgewandert ist.

Darüber hinaus haben Anbieter von DNA-Tests meist Zugriff auf Milliarden von Aufzeichnungen, wie z.B.:

  • Geburtsdaten
  • Heiratsurkunden
  • Fotografien
  • Nachrufe
  • Ausweise

Bei MyHeritage kannst Du beispielsweise über neun Milliarden historische Datensätze durchsuchen. Dank dem Zugriff auf diese Informationen kannst Du nach und nach einen wachsenden, gemeinsam nutzbaren Stammbaum erstellen, der Jahrhunderte zurückreicht.

Darüber hinaus werden einige Anbieter Dich bei diesem Prozess sogar aktiv unterstützen. AncestryDNA benachrichtigt Dich beispielsweise automatisch, wenn sie eine neue potenzielle genetische Übereinstimmung entdecken.

Information über Verwandte, von denen Du bisher nichts wusstest

Die Ergebnisse eines solchen DNA-Tests für normale Endverbraucher ermöglichen es Dir, Kontakt zu potentiellen Verwandten herzustellen, die Du bisher vielleicht noch nicht einmal kanntest. Dies kann besonders für adoptierte Menschen eine große Hilfe bei der Suche nach ihren ursprünglichen Familien sein.

Je nachdem, für welchen Anbieter Du Dich entscheidest, kann es durchaus vorkommen, dass Dir Hunderte von DNA-Übereinstimmungen aufgezeigt werden. Etablierte Testanbieter verfügen häufig über Millionen von Kundendatensätzen in ihren Referenzdatenbanken.

AncestryDNA gibt z.B. an, über eine Online-Community von 20 Millionen Menschen zu verfügen. Dabei handelt es sich um Kunden, die einen Abstammungs-DNA-Test durchgeführt und ihre Kontaktinformationen hinterlegt haben. Je größer die Community ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du bei diesem Anbieter mögliche Verwandte findest, mit denen Du in Kontakt treten und Deinen Stammbaum erweitern kannst.

Eine klarere Vorstellung über Deine ethnische Herkunft

DNA-Testergebnisse geben Dir einen lebendigen Einblick in Deine genetische Vorgeschichte – über viele Generationen an Vorfahren hinweg. Dazu nimmt der Anbieter eine genaue Analyse der molekularen Zusammensetzung Deiner DNA vor.

Konkret werden bei einem Abstammungs-Test Millionen separater Datenpunkte auf dem menschlichen Genom analysiert. Da etwa 99,9% der DNA bei allen Menschen gleich sind, ist es wichtig, genau die genetischen Marker genau zu betrachten, die sich voneinander unterscheiden und uns zu einzigartigen Individuen machen.

Die Analyse dieser Unterscheidungsmerkmale kann sehr konkrete Erkenntnisse über unsere Vorfahren liefern. Wenn Deine Marker denen einer bestimmten Gruppe sehr ähnlich sind, stammst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit von dieser Gruppe ab.

Kann ich die Ergebnisse von DNA-Tests selbst interpretieren?

Die Laborergebnisse von DNA-Tests sind in der Regel leicht zu verstehen. Die Anbieter versuchen, alles so verständlich wie möglich darzustellen, auch wenn es natürlich von Anbieter zu Anbieter durchaus Unterschiede geben wird. Die Menge an gebotenen Informationen kann einen schnell überfordern. Du solltest Dir dementsprechend ausreichend Zeit nehmen.

Hier einige grundlegende Punkte, die Du beachten solltest:

  • Die angegebenen Prozentwerte zur ethnischen Zugehörigkeit sind nur Schätzungen
  • Fehler können durchaus zu prozentualen Abweichungen führen
  • Die angegebenen DNA-Übereinstimmungen müssen nicht in jedem Fall stimmen
  • Die Erkenntnisse zu Gesundheit und Wohlergehen müssen nicht zwingend zutreffen

Warum werden bei DNA-Tests immer nur Herkunftsregionen aber keine Länder genannt?

Länder und Regionen sind nicht dasselbe. Länder sind vom Menschen geschaffene, politisch abhängige Konstrukte ohne wirkliche wissenschaftliche Relevanz für genetische Analysen. Biogeografische Regionen hingegen korrelieren über Generationen hinweg mit den Standorten der genetischen Vorfahren. MyHeritage betrachtet zum Beispiel 42 verschiedene Regionen.

Deine DNA enthält bestimmte „Marker“. Diese Marker sind das Ergebnis bestimmter ethnischer Gruppen, die sich im Laufe der Zeit an demselben Ort oder in derselben „Region“ fortpflanzen. Gruppen, die sich in bestimmten Regionen vermischt haben, weisen genetische Ähnlichkeiten auf. Diese Regionen überlappen sich normalerweise und weisen im Vergleich zu Ländern keine scharfen Grenzen auf.

Was ist eine Referenzdatenbank?

Eine Referenzdatenbank ermöglicht die Suche nach lebenden Verwandten. Es ist ein Register mit allen Personen, die einen DNA-Test bei einem Anbieter durchgeführt und ihre Informationen zur Verfügung gestellt haben.

Natürlich sieht diese Datenbank bei jedem Anbieter etwas anders aus. Im Allgemeinen handelt es sich jedoch um eine Sammlung von Kundennamen, genetischen Daten und Kontaktinformationen. AncestryDNA verfügt aktuell über die größte Datenbank in der Branche.

Der Kunde muss – bevor oder nachdem er die Ergebnisse seines Tests erhalten hat – die gewünschten Datenschutzeinstellungen vornehmen. Abhängig von diesen Einstellungen können die Testergebnisse dann verwendet werden, um den Kunden mit anderen Personen in der Datenbank in Verbindung zu bringen, mit denen er genetische Übereinstimmungen aufweist. Dies gilt für alle Benutzer in der Referenzdatenbank eines Anbieters.

Was ist eine Beimischung?

Genetische Beimischung ist der Anteil, den Du in Deiner DNA von Deinen Vorfahren geerbt hast. Der Begriff bezieht sich auf die Fortpflanzung zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen in einer bestimmten Region der Welt und dient in der Wissenschaft zur Klassifizierung der ethnischen Zugehörigkeit.

Was bedeutet es, einen Anteil von Neandertaler-DNA zu haben?

Mach Dir keine Sorgen, wenn Deine DNA-Testergebnisse besagen, dass Deine DNA Anteile von Neandertaler-DNA enthält – das bedeutet nichts Schlimmes.

Neandertaler waren nur eine von vielen menschlichen Spezies. Sie lebten in Europa und starben vor etwa 40.000 Jahren aus unbekannten Gründen aus. Es ist jedoch mittlerweile erwiesen, dass sich die Neandertaler mit anderen menschlichen Spezies mischten, wenn sie mit diesen in Kontakt kamen. Daher ist speziell für Menschen europäischer Abstammung absolut normal, einen gewissen Anteil von Neandertaler-DNA in der eigenen DNA zu haben.

Welche anderen Arten von DNA-Testkits gibt es noch?

Anbieter von DNA-Tests bieten heutzutage zunehmend mehr als nur Abstammungs-Analysen an. Insbesondere DNA-Tests den Themen Ernährung und Fitness sowie Gesundheit und Wohlbefinden spielen eine immer größere Rolle.

Ernährung und Fitness

Diese Arten von DNA-Tests bieten nützliche Erkenntnisse in Form von perfekt auf die eigenen Gene abgestimmten Ernährungs- und Trainingsplänen. So hat sich z.B. Orig3n auf die Untersuchung der folgenden Eigenschaften spezialisiert:

  • Stoffwechsel
  • Ernährung
  • Fitnesspotential
  • Haut und Haare
  • Verhalten
  • und weitere

Gesundheit und Wohlbefinden

Viele Anbieter analysieren Deine DNA auf gesundheitliche Risiken, für die eine genetische Veranlagung besteht oder die Du durch bestimmte Verhaltensweisen erhöhen könntest. Diese Informationen ermöglichen es Dir, auf bestimmte Symptome zu achten oder vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. 23andMe testet z.B. Deine Veranlagung für bis zu 40 Krankheiten, einschließlich:

  • Parkinson
  • Brustkrebs
  • Alzheimer

Wieviel kostet ein DNA-Test?

Die Preise für DNA-Tests variieren stark. Abhängig vom Anbieter und der Art des gewünschten Tests musst Du mit Kosten zwischen 50 und 600 US-Dollar rechnen. Deshalb solltest Du Dich möglichst genau darüber informieren, welcher Test der Richtige für Dich ist. Dabei kannst Du ruhig wählerisch sein, denn mittlerweile konkurrieren doch einige Anbieter in diesem Markt, wodurch sich die Leistungen und Konditionen immer mehr verbessern. Es lohnt sich also zu stöbern.

Grundsätzlich bieten einige Anbieter ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als andere. Du solltest stets nach Sonderangeboten, verfügbaren Gutscheinen und vergünstigten Paketen Ausschau halten. Denke auch daran, dass nicht jedes Unternehmen kostenlosen Versand anbietet und möglicherweise Abo-Gebühren oder versteckte Gebühren anfallen. Also immer auch das Kleingedruckte lesen.

Wie finde ich heraus, welcher DNA-Test der Richtige für mich ist?

Die Auswahl des richtigen DNA-Testkits hängt von Deinen spezifischen Anforderungen ab. Du solltest zuerst eine gute Vorstellung davon haben, wonach Du suchst. Kein Anbieter ist wie der andere. Einige Unternehmen, wie MyHeritage und AncestryDNA, haben sich darauf spezialisiert, Deine Testergebnisse mit Milliarden von historischen Datensätzen abzugleichen, um Dich bei der Erstellung Deines Stammbaums zu unterstützen.

Auf der anderen Seite gibt es Anbieter, die zwar nicht die Fülle an Informationen, dafür aber einen anständig detaillierten Ahnenbericht zu einem sehr günstigen Preis bieten. Wenn Du auf der Suche nach einem möglichst erschwinglichen Test bist, solltest Du einen Anbieter wie Vitagene in Betracht ziehen.

Darüber hinaus verfügen einige Anbieter über Referenzdatenbanken, die sich auf bestimmte Herkunftsregionen konzentrieren. Abhängig von Deiner ethnischen Herkunft kann es also durchaus Sinn machen, einen bestimmten Anbieter anderen Anbietern vorzuziehen.

FamilyTreeDNA bietet beispielsweise gute Karten für Vorfahren europäischer Herkunft. Living DNA kann sogar die genaue Grafschaft benennen (z.B. Cornwall oder Devon), in der ein britischer Vorfahr vor Generationen lebte. HomeDNA bietet wiederum DNA-Tests speziell für Menschen mit afrikanischem oder asiatischem Wurzeln an.

Denke vor der Entscheidung daran, dass Deine Anforderungen so individuell sind wie Deine DNA. Ziel sollte sein, einen Anbieter zu finden, der diese Anforderungen möglichst umfassend erfüllt.

Häufig gestellte Fragen

Was sind DNA-Gentests?

Wir alle tragen einen einzigartigen genetischen Code in uns – unsere DNA. DNA-Gentests ermöglichen es uns, diesen einzigartigen Code zu untersuchen und mehr über uns selbst zu erfahren, z.B. woher wir stammen, welche medizinischen Besonderheiten sich möglicherweise in den Code-Strängen verstecken und was wir tun können, um glücklicher und gesünder zu leben.

Wie funktionieren DNA-Tests?

Du kannst Deine DNA wird entweder mit einem Wangenabstrich oder per Speichelprobe nehmen. Nach Eingang im jeweiligen Labor untersuchen die Laboranten die Probe auf Anhaltspunkte wie Gene, die auf Neandertaler-Vorfahren hinweisen, Dein ethnisches Gesamtbild sowie bestimmte genetische Besonderheiten oder Krankheiten, für die Du anfällig sein könntest.

Woher kann ich einen Kit für einen DNA-Test beziehen?

Die Art des gewünschten DNA-Tests bestimmt die Art des Kits. Wenn es Dir primär um Ahnenforschung geht, gibt es im Internet Dutzende von Kits, die Du ordern kannst. Wir haben in diesem Bereich viel Recherche betrieben und können speziell die Kits von 23andMe, Ancestry.com und MyHeritage empfehlen, die Dir hervorragende Ergebnisse liefern.

Wie viel kostet ein DANN-Testkit?

Die meisten DNA-Testkits kosten zwischen 49 und 99 Euro. Beachte aber bitte, dass bei einigen Anbietern noch Versandkosten hinzukommen. Während die meisten einen frankierten Umschlag mitsenden, in dem Du den Test zurückzusenden kannst, musst Du bei manchen für das Rückporto selbst aufkommen. Die Tests selbst haben meist einen festen Preis, aber für zusätzliche Informationen und Leistungen, wie z.B. einen Stammbaum-Generator oder die Suche nach Verwandten, können zusätzliche Kosten anfallen.

Wie funktioniert der DNA-Testprozess?

Ein DNA-Tests umfasst im Wesentlichen 3 Schritte:

Schritt #1: Nachdem Du Deinen DNA-Testkit bei der Post abgeholt hast, musst Du entweder einen Wangenabstrich oder eine Speichelprobe vornehmen. Das Kit enthält alle dafür benötigten Instrumente.

Schritt #2: Nachdem Du die Anweisungen befolgt und eine DNA-Probe abgegeben hast, musst Du diese in der mitgelieferten Verpackung steril versiegeln und an den Anbieter zurücksenden. Die meisten Unternehmen legen dafür einen bereits adressierten und frankierten Rückumschlag bei.

Schritt #3: Es wird nun einige Zeit dauern (je nach Anbieter und Testart zwischen zwei und acht Wochen), bis Deine Ergebnisse vorliegen. Anschließend erhältst Du eine E-Mail mit einem Link zu den Ergebnissen. Abhängig von der Art des genutzten DNA-Testkits erhältst Du Informationen zu Deiner regionalen / ethnischen Herkunft, zu den mütterlichen und väterlichen Haplogruppen sowie zum Anteil an Neandertaler-Genen. Einige Kits gehen auch auf spezifische genetische Gegebenheiten ein, die auf Dich zutreffen. Gegen eine zusätzliche Gebühr kannst Du oft auch auf Familienunterlagen zugreifen und einen Stammbaum erstellen.

Kann ich den Ergebnissen der DNA-Tests vertrauen?

Bei DNA-Tests wird Deine DNA mit der anderer Menschen aus der ganzen Welt verglichen, die denselben DNA-Test durchgeführt haben. Je mehr Personen dieses DNA-Testkit verwendet haben, desto mehr Informationen enthält die Datenbank und desto genauer sind die Ergebnisse.